Aktuell digital

Rund um digitales Arbeiten von Strategie bis HR

Die Themen

Der Weg zur IT-Lösung – wie geht das für Sie besser?

Die Suche nach einer passenden HR-IT-Lösung gerät nicht selten zu einer Reise ohne Ende. Sie vergleichen viele Anbieter, tun sich aber schwer mit einer Entscheidung. Dieser Blogbeitrag beschreibt exemplarisch, wie Sie zu einer passenden Software kommen - mit System und ohne Verzetteln.

"Bewerber finden - gibt es da gute Tools?" - Wir sortieren für Sie vor!

Software-Tools für HR? Da gibt es jede Menge mehr oder minder sinnvoller Anwendungen. Aber: bloß keine Umstände! Wir stellen Ihnen zwei Anwendungen vor, die Ihnen Bewerber bringen und Ihre Auswahlentscheidung leicht machen.

Digitale Lösungen, künstliche Intelligenz - so blicken Sie durch.

Digitale HR-Lösungen gibt es schon lange - vermutlich haben Sie selbst schon mindestens eine Software-Einführung erlebt. Neu sind Lösungen, die künstliche Intelligenz (KI) verwenden, eine Technik, die gerne als Wunderwaffe präsentiert wird. Tatsächlich bieten sich ganz neue Möglichkeiten, doch es heißt auch: kritisch sein.

Vorurteil durch Technik. Wie kommt der Bias in die künstliche Intelligenz?

Anbieter von Machine Learning-Anwendungen bringen gerne ein magisches Versprechen: im Gegensatz zum Menschen sei Technik objektiv, lasse sich nicht so beeinflussen wie der Mensch. Regt sich Widerstand bei Ihnen? Es klingt, als wären wir alle unfähig, sachgerecht Entscheidungen zu treffen. Menschen als geistig glibbrige, von Emotionen getriebene Wesen versus kluge, kühle Technik?

Eine Frage der Transparenz – wie arbeitet künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine zukunftsweisende Technologie – sie kann aus Daten lernen, Muster erkennen und sich sozusagen „selbst verbessern“. Doch viele KI-Technologien gelten als „Blackbox“ - sie produzieren Ergebnisse, die angeblich nicht erklärbar sind. Das ist problematisch. Vor allem dann, wenn KI-Prognosen Menschen und ihre Lebenschancen betreffen.

Digital Leadership – das geht nicht mehr weg

Digitale Geschäftsmodelle sind in aller Munde. Doch für viele Menschen, auch Ihre Mitarbeiter, schafft der digitale Druck neben Chancen auch Unsicherheiten. Was genau kommen wird, ist schwer vorherzusagen - und jetzt auch noch Corona....Doch Bangemachen gilt nicht in der Führungsrolle. Also, was tun?